Nachlese: Alles Anders bei der schoenegeisterschau

Herzlichen Dank an Hendrik und Leslie, der großartigen Combo Lunasonic, und alle Anderen, die den kurzweiligen Abend im Grünen  Jäger am 12.11.2018 ermöglicht haben! Es war sehr schön, es hat uns sehr gefreut!

 

Fotos: schoenegeisterschau und Hilkka Zebothsen

Mareks Liste

Foto: Brigitte Gerkens-Harmann

Christoph Ernst liest aus seinem neuen Kriminalroman

 

Am Donnerstag, dem 15.11.2018, um 19:30 Uhr im Augustinum, Sterleyer Str. 44, 23879 Mölln. 

Eintritt frei. 

 

Theo Wolf, der Protagonist des Kriminalromans, lebt unter falschem Namen an einem See in Ontario. Eines Morgens erhält er die Nachricht eines alten Freunds. Er und seine Familie seien in Gefahr, weil die „Sache von damals“ wieder „hoch koche“. Es gebe bereits drei Tote. Das beschwört die Dramen im frisch vereinigten Berlin herauf, die einst zu Theos Ausstieg aus dem Polizeidienst geführt haben. Der neu erschienene Roman, des im Herzogtum Lauenburg lebenden Autors Christoph Ernst, spielt auf zwei Zeitebenen – Berlin im Herbst 1991, Kanada und Kuba heute - verwoben zu einer fesselnden Mischung aus Zeitgeschichte und rasanter Achterbahnfahrt durch einen virtuellen Film Noir.

Blut & Feder geistert...

 

... und zwar am 12.11.2018 bei der Schoenegeisterschau im Grünen Jäger. Zum Thema "Alles Anders" lesen Dagmar Hecht, Jürgen Müller, Irina Tegen und Hilkka Zebothsen Heiteres, Skurriles, Sinnliches und gemeinhin Ersprießliches.

 

Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:30 Uhr · Eintritt: 7 €

 

Grüner Jäger · Neuer Pferdemarkt 36 · 20357 Hamburg

Tel: 040/31814617 · Fax: 040/31814620

jagd@gruener-jaeger-stpauli.de

Eine Weihnachtsgeschichte...

Wie geht es weiter mit den Helden aus 1.500 Meilen Ostwärts von Dagmar Möhring

Luke und Elijahs erstes gemeinsames Weihnachtsfest. Jetzt in der Kurzgeschichte Schlangen und Schwarzpulver, erschienen in der Anthologie Pink Christmas 8 im Himmelstürmer Verlag

 

Gebundene Ausgabe: 18,90 Euro

Ebook-Format: Kindle, epub und PDF

 

"Wieviel Friede-auf-Erden konnte ein Mann ertragen?

Die Luft klebte vor Harmonie wie Zuckerwatte. Glückliche Kinder schleppten alles an Grünzeug an, was irgendwie als Festtagsdekoration durchging. Verkäufer drängten einen, doch noch etwas ‘für die Missus’ mitzunehmen, wenn man nur ein Stück Rasierseife kaufen wollte. Liz’ Grammophon dudelte ‘Oh come, all ye Faithful’, bis Luke die Schellackplatte zertrümmern wollte..."

Es ist ein Buch!

Es ist geschafft: Nach langen Geburtswehen hat Dagmar Möhrings Erstling im August 2018 das Licht der Welt erblickt:

1.500 Meilen Ostwärts

 

Eigentlich wollten Luke und Elijah nur in Ruhe ihre Gefängnisstrafe absitzen. Stattdessen finden sie sich als flüchtige Schwerverbrecher im australischen Outback wieder. Und dann kommt ihnen auch noch die Liebe dazwischen...

Der Roman 1.500 Meilen Ostwärts ist im Buchhandel erhältlich, oder direkt beim Himmelstürmer Verlag

 

1.500 Meilen Ostwärts von Dagmar Möhring, 299 Seiten,

ISBN: 978-3-86361-720-2, erschienen im Himmelstürmer Verlag

 

Illustriertes Hardcover 18,99 Euro

EBook-Formate: Kindle, epub und PDF

Weihnachten hart und zart - ein Leseabend mit Blut & Feder

Unser Advents-Highlight:

Am 13. Dezember 2018 lesen Mitglieder der Autorengruppe "Blut & Feder" Besinnliches, Skurriles, Romantisches und Kriminelles für Nachbarn, Interessierte, Patienten und Mitarbeiter.

 

Am 13.12.2017 ab 18 Uhr in der Asklepios-Klinik Altona

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

 

Die Ladies – Kultur und Kulinarik in Labenz

Von Andreas Anders(Auszug aus dem Artikel | Fr, 08/12/2017 - 08:13 | 

 

„Die Ladies – Kultur und Kulinarik“: Bettina Hansmeyer und Brigitte Gerkens-Harmann laden ab 2018 regelmäßig nach Labenz ins Antik-Café ein.

„Wir sind das jüngste ‚Start-up‘ in Labenz“, kokettieren Bettina Hansmeyer und Brigitte Gerkens-Harmann mit einem Augenzwinkern. Unter dem Namen „Die Ladies – Kultur und Kulinarik“ haben sie kürzlich eine GbR gegründet, um ab Januar 2018 im Nordwesten des Herzogtums ein kulturelles Leuchtfeuer zu entzünden.

Ort des Geschehens wird das Antik-Café Labenz sein. Hier bietet Café-Inhaberin Bettina Hansmeyer zwar schon seit Jahren kulturelle Veranstaltungen an, jedoch nicht in der Frequenz wie jetzt von „Die Ladies“ angekündigt. Mit zwei bis drei Veranstaltungen pro Monat haben sich die beiden Kennerinnen der lauenburgischen Kulturlandschaft einiges vorgenommen. Und mehr noch: Zusätzlich legen „Die Ladies“ mit einem eigenen Konzept los. „Wir wollen eine Veranstaltungsreihe, die sich von dem abhebt, was sonst so angeboten wird“, erklärt  Brigitte Gerkens-Harmann.  Bettina Hansmeyer ergänzt: „Wir haben das Ganze mit meinem Faible für England gekoppelt – daher auch der Name ‚Die Ladies‘.“

 

Unser Programm
Am 12. Januar geht es los mit der Rubrik „Das kleine Hörspiel“. Christoph Ernst und Markus Friederici stellen ihr neues Krimihörspiel „Die Dame in Grün“ vor, in dem Pater Brown in Wales auf Verbrecherjagd geht. Der Clou: Das Hörspiel wird live zu hören sein. Weitere Mitwirkende sind  Bettina Hansmeyer, Brigitte Gerkens-Harmann und Antje Berodt. Vielsprechende Abende sind unter anderem „Erotisches zur Nacht – Wo die Liebe (hin)fällt“ für Liebhaber von kurzen und spritzigen Kurzgeschichten, „Benzingespräche – Rollendes ‚Alteisen‘“, wo Oldtimerfans auf ihre Kosten kommen, eine exquisite Verkostung von Single Malt Whiskeys, Cream Tea Special mit Englandkenner Dr. Jürgen Ehlers oder „Folk International“ mit Musiker Lorenz Stellmacher. „Wir hoffen, dass wir den Nerv des Publikums treffen“, sagt  Brigitte Gerkens-Harmann. Das gilt sicher auch für die moderate Preisgestaltung. So gibt es zu fast allen Veranstaltungen schon für fünfzehn Euro Einlass. Dazu wird in der Regel ein „Snack des Abends“ (ab 7 Euro) angeboten.

Eintrittskarten oder auch Gutscheine sind erhältlich im Antik-Café Labenz. Ticketvorverkauf unter der Telefonnummer 04536-890846, per Email unter info@dieladies.com, Restkarten auch an der Abendkasse. Weitere Infos unter www.dieladies.com.
Hier kommen die einzelnen Programmpunkte aus dem Flyer:
Das kleine Hörspiel: »Die Dame in Grün« Christoph Ernst und Markus Friederici stellen ihr neues Krimihörspiel vor, in dem Pater Brown ein weiteres Mal auf Verbrecherjagd geht – diesmal ermittelt er in einem idyllischen Küstenort von Wales. »Die Dame in Grün« folgt einer Idee von Ngaio Marsh und wurde von den Autoren für die Ladies adaptiert. Weitere Mitwirkende: Bettina Hansmeyer, Brigitte Gerkens-Harmann und Antje Berodt. Freitag, 19. 1. 2018 / 19.30 Uhr / 15 Euro
Erotisches zur Nacht  – Wo die Liebe hinfällt >Die Hamburger Autorinnen Hilkka Zebothsen, Irina Tegen und Dagmar Möhring, Liebhabern von spritzigen und skurrilen Kurzgeschichten längst bekannt, lesen an diesem Abend über Liebe, Lust und Leidenschaft. Mit einem Augenzwinkern präsentieren sie aus eigener und fremder Feder witzige, sinnliche und reizvolle Texte rund um die schönste Nebensache der Welt ... Freitag, 26. 1. 2018 / 19.30 Uhr / 15 Euro
Benzin-Gespräche – Rollendes »Alteisen« Ein Abend, an dem es um Pferdestärken und ganz spezielles »Alteisen« aus Schweden geht: Die Oldtimerfans Boris Meyn und Christoph Ernst lesen und plaudern über ihr Faible für betagte Automobile mit Charme. Boris Meyn hat sich den eleganten Saab-Klassikern verschrieben, während Christoph Ernst (nicht nur, aber vor allem) alte Volvos liebt

Unsere fünfte - und für 2014 letzte Weltpremiere 2.0

Es lesen:

 

Christoph Ernst

Dagmar Hecht

Jürgen Müller

Vera Rosenbusch

Irina Tegen

Olaf Wulf

Dagmar liest aus 'Weihnachten hart+ zart'

Unsere vierte Weltpremiere 2.0

Es lesen:

 

Christoph Ernst

Dagmar Hecht

Jürgen Müller

Vera Rosenbusch

Irina Tegen

Petra Wilson

Olaf Wulf

Unsere dritte Weltpremiere 2.0

Es lesen:

 

Christoph Ernst

Dagmar Hecht

Jürgen Müller

Vera Rosenbusch

Irina Tegen

Petra Wilson

Olaf Wulf

Unsere zweite Weltpremiere 2.0

Es lesen:

 

Christoph Ernst

Dagmar Hecht

Jürgen Müller

Vera Rosenbusch

Irina Tegen

Petra Wilson

Unsere erste Weltpremiere 2.0

Es lesen:

 

Christoph Ernst

Dagmar Hecht

Jürgen Müller

Vera Rosenbusch

Irina Tegen

Petra Wilson

Olaf Wulf

Hilkka Zebothsen

Vera liest: 'Stau auf der Sengelmannstraße'

Adventöses Überlebens-Paket 2012:

Mit Betty’s Bratäpfeln im „bric a brac“und dem literarischen Rettungsschirm von Blut und Federsind auch Sie bestens gegen Weihnachtsschwermut, Maja-Weissagungen und Euro-Krise gefeit.

 

Am 7.12.2012 um 19:00 im bric a brac in Labenz werden Bettina Hansmeyer und ihre famose Crew für ihr leibliches Wohl sorgen – anschließend verwöhnen Sie die furiosen Schreibwütigen von Blut & Federmit ihrem X-mess-special.

 

Bei der 5. Weltpremiere von Hikka Zebothsen, Olaf Wulf, Petra Wilson, Irina Tegen, Vera Rosenbusch, Jürgen Müller, Dagmar Hecht, Reinhard Jalowczarz und Christoph Ernst wird Frisches aus jüngster Produktion zeitgeistgerecht haschiert für gehobene und höchste Geschmäcker , kitschig, kernig, kulinarisch, geistreich, grotesk und grottengeil, aber immer hart und zart.

 

Kontakt: Bettina Hansmeyer

Hauptstraße 51, 23898 Labenz

Tel. +49 (0) 4536 - 890 846

bettina_hansmeyer@freenet.de

 

Mit freundlicher Unterstützung des Kultur Kontors Ratzeburg.

Blut&Feder nach der Weihnachtlesung 2012 in Labenz

Die neun Autoren von „Blut&Feder“ lasen im Antik-Cafe`bei Bettina Hausmeyer
ein Klick auf Bücherlust & Leseglück 
und Sie erfahren mehr 
(gh) Labenz - Bettina Hansmeyer als Hausherrin des Musentempels „bric a brac an more“ hatte erneut eingeladen zum „Mörderischen Büffet“ und 40 Gäste kamen zum Event im stimmungsvoll geschmückten Antik-Cafe`. Die Schreibgruppe unter der Leitung von Schriftsteller Christoph Ernst, Sprecher des Literatur-Beirats der Stiftung Herzogtum Lauenburg, ist eine Vereinigung von Autorinnen und Autoren die an jeweils eigenen Projekten arbeiten und sich gegenseitig stilistisch und inhaltlich beraten.

Ursprünglich als Schreibkurs gedacht, entstand bald eine Textwerkstatt, wo sich Kollegen gegenseitig Tipps und Anregungen geben. Mittlerweile sind mehrere Romane fertiggestellt und Kurzge­schichten veröffentlicht. In Labenz wurden neue und sehr garstige Weihnacht­stexte gelesen.

 

 

die vierte Weltpremiere

Gegen Weihnachtsschwermut, Maja-Weissagungen und Euro-Krise:

Der literarische Rettungsschirm der furiosen Schreibwütigen

von

Blut & Feder

schützt Barmbek und den Rest der Welt vor Abgründe und Untiefen des Advents-Terrors im Glanz der 4. Weltpremiere:

Hikka Zebothsen, Olaf Wulf, Petra Wilson, Irina Tegen, Vera Rosenbusch, Jürgen Müller, Dagmar Hecht, Reinhard Jalowczarz und Christoph Ernst kredenzen Frisches aus jüngster Produktion – zeitgeistgerecht haschiert für gehobene und höchste Geschmäcker , kitschig, kernig und kulinarisch, geistreich, grotesk und grottengeil, hart und zart ist auch dabei –

(Datum wird noch bekanntgegeben)

wie gewohnt im heimeligen Ambiente der

Zinnschmelze

(U-/S-Bahnhof Barmbek gegenüber vom Museum der Arbeit)

Maurienstr.19, 22305 Hamburg

Karten an der Abendkasse 7 € oder im Vorverkauf 5 € unter: 040 - 299 20 21; info@zinnschmelze.de

Mittwochs zwischen 19.00 und 21.00 Uhr ist auch Vorverkauf im Café.

www.zinnschmelze.de

 



 

 

 

eine weitere Weltpremiere, diesmal die Dritte

Das war unsere dritte Weltpremiere bei ausverkauftem Haus. 

Diesmal im Lauenburgischen LaBenz, bei Betty's blood'n feather Buffet,

im Antik Cafe' "bric a brac and more". 

Im Rahmen einer Matinee gab es am 08. Juli 2012 kulinarische Kostbarkeiten aus Bettinas Hansmeyers Antik-Cafe'. Dazu verwöhnte die Autorengruppe Blut&Feder mit literarischen Leckerbissen aus ihrem grandiosen Weltpremieren-Zyklus. Abgründe taten sich auf. Und wir schauten in die Seelen unserer Protagonisten. Mal hart und mal zart, so wie das Leben. Aber auch bissfest, sanft und sensibel. Das Publikum dankte mit Applaus und drohte bei einer weiteren Lesung während der Adventzeit, erneut zu erscheinen.  

Nach der Lesung. Mit Blumen und entspannt...

Unsere zweite Weltpremiere

Einladung zur nächsten Weltpremiere

 

unsere zweite Weltpremiere

 

Das Ergebnis dieser Lesung wird seither in informierten Kreisen als historische Wasserscheide von Literarturlesungen im deutschen Sprachraum gehandelt. Deshalb
entschlossen wir uns – auf Drängen des Veranstalters – ein künstlerisches Copyright auf den Veranstaltungstitel geben zu lassen und gingen mit Weltpremieren in Serie.

Die "Blut&Feder" Gemeinschaft
zu Beginn einer Lesung: leicht angespannt
nach dem Applaus: locker und gelöst

Blut&Feder das erste Mal auf der Bühne

Plakat zur ersten Weltpremiere

 

 

unsere Weltpremiere

 

 

 

 

Vera Rosenbusch, die im wahren Leben literarische Spaziergänge anbietet, loggte uns weiland April 2011 im Veranstaltungskalender der famosen ‚Zinnschmelze‘ ein, wo die neun fantastischen Fabulierer von „Blut&Feder“ sich erstmals gemeinsam der Weltöffentlichkeit stellten und mit ihrer Weltpremiere einen markerschütternden Meilenstein performerischer Kunstfertigkeit ablieferten.

 



Die Zinnschmelze

 

 

mit dem Mauszeiger auf eines der unteren Fotos... und Sie erfahren den Namen des Autors

VHS-Kurse

Auch in der Saison 2018/19  helfen Hilkka Zebothsen und Christoph Ernst ambitionierten Autoren bei der Geburt ihrer literarischen Babies:

 

Spannend schreiben

Kursnummer: 0562NNN01

06.11.18 - 18.12.18, 7 Termine

Di. 19:15 - 21:30, 21 UStd.

bei Christoph Ernst

 

Abenteuer Schreibwerkstatt: Geschichten erzählen mit der Heldenreise

Kursnummer: 0555NNN01

19.01.19 - 20.01.19, 2 Termine

Sa. 11:00 - 18:00,

So. 11:00 - 17:00, 16 UStd.

bei Hilkka Zebothsen

 

Jeweils im

VHS-Zentrum Nord , Poppenhusenstraße 12,

22305 Hamburg
 

Tel.: 040 427312020

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Jürgen Müller

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite Privat.